Neues aus dem Kreisverband

Drei Jahre ASB Rettungswache in Werlte

Zu einem Neujahrsempfang anlässlich des dreijährigen Bestehens der Rettungswache in Werlte hatte der ASB Kreisverband Osnabrück geladen.

In den vergangenen drei Jahren hat sich der Arbeiter-Samariter-Bund im Rettungsdienstgefüge des Kreises Emsland fest etabliert. In seinem Grußwort dankte ASB Kreisgeschäftsführer Thomas Heine den Beteiligten für das Erreichte und hob die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Leitstelle und dem Landkreis Emsland hervor.  
Die Einsatzzahlen sind auf 1200 im Jahr 2018 gegenüber 1150 im Jahr 2016 leicht gestiegen.

Bei 95% aller Einsätze gelinge es dem Rettungsdienst, in weniger als den vorgesehenen 15 Minuten vor Ort zu sein. Dies führte Thomas Heine unter anderem auf die hohe Motivation der Einsatzkräfte zurück, die sich in den modernen und komfortablen Räumlichkeiten sichtlich wohl fühlten.

Der zuständige Kreisdezernent Marc-Andrè Burgdorf verwies auf die sehr gute Zusammenarbeit mit dem ASB und sprach von einer Aufwertung der Region. „Wir sind froh, euch hier zu haben“, so Burgdorf.

Gleichzeitig stellte der ASB auch sein Herzensprojekt, den „Wünschewagen“ vor.  Mit dem Ziel, unheilbar kranken Menschen einen sicheren und bequemen Transport zu einem Wunschziel zu ermöglichen hat der ASB Deutschlandweit ein ganz besonderes Angebot in seinem Programm.

Julia-Maria Meisenburg vom ASB-Niedersachsen wusste von 93 Einsätzen des speziell für diesen Zweck angepassten Krankenwagens zu berichten.

Artikel in der NOZ

Filmbericht auf EL1 TV