Neuer Schwerlast RTW wird dem NDR präsentiert.

Anfang März 2018 stellt der ASB Kreisverband Osnabrück mit dem neuen Rettungswagen-Schwerlast den Nachfolger des bewährten Schwerlast-KTW in Dienst. Beiden gemein war und ist ihr Alleinstellungsmerkmal in der Region Osnabrück.

Der Leiter Rettungsdienst Peter Gutendorf und das Wachleiterteam Bülent Yördem und Christian Seja im Gespräch mit Marlena Maerz vom NDR. (v. l. n.r.)
Foto: ASB Osnabrück_Mohr

Nein, etwas Vergleichbares gebe es weder in der Region Osnabrück noch in den angrenzenden Kreisen so Gutendorf gegenüber dem NDR. Das umfassend ausgerüstete Spezialfahrzeug mit seinem überbreiten Kofferaufbau werde in seiner Einsatzzeit sicher gut frequentiert sein. Die Nachfrage nach solchen Spezialtransporten sei vorhanden und aufgrund seiner Einzigartigkeit könne außer dem RTW-Schwerlast kein anderes Fahrzeug solche Transporte übernehmen. Dabei sind nicht nur die Abmessungen und das Erscheinungsbild des neuen Einsatzfahrzeuges beeindruckend, auch die Spezialausrüstung wie die elektrische Schwerlasttrage die Gewichte bis zu 300kg problemlos bewältigen kann oder der Spezialrollstuhl mit Treppensteigefunktion sind neuester Stand der Technik und  bieten den Patienten und den Besatzungen einen sicheren und wenig belastenden Transport.

Das Wachleiterteam Bülent Yördem und Christian Seja erläutern Ausstattungsdetails des neuen Schwerlast RTW
Foto: ASB Osnabrück_Mohr