Der NDR zu Gast in der Nachtpflege des ASB Osnabrück in Bramsche

Anläßlich des einjährigen Bestehens der deutschlandweit ersten teilstationären Nachtpflegeeinrichtung stellt sich die Bereichsleitung Soziale Dienste, Katja Blessing, den Fragen des Norddeutschen Rundfunks.

Frau Blessing im Gespräch mit dem Norddeutschen Rundfunk.
Foto: ASB Osnabrück_Mohr

Während des 30-minütigen Interviews erläutert Frau Blessing noch einmal das Konzept der Nachtpflege. Es sei eine mutige und richtige Entscheidung gewesen im März 2017 mit dieser Einrichtung an den Start zu gehen. Der Bedarf sei da, jetzt müsse das Angebot in der Öffentlichkeit noch weiter präsentiert werden. Zudem zerstreute Frau Blessing eventuelle Bedenken seitens der Interessenten, die Leistung „Nachtpflege" müsse von Pflegesach-oder Geldleistungen der Patienten finanziert werden. Die Nachtpflege komme, ebenso wie ein Besuch der Tagespflege, als zusätzliche pflegerisches Angebot nach dem Pflegestärkungsgesetz 2 für die Menschen hinzu.